Veröffentlichungen
  • Register
Holfeld Anisotropie, ein Charakteristikum der Kristalle,
PdN-Chemie 1/48, Jg.1999, SS23,24
(Kristalle und Mineralien)
Holfeld Interessantes über Carbonatmineralien,
NiU-Chemie 12 (2001) Nr. 61, SS.31,32
(Kristalle und Mineralien)
Holfeld

Das Blue-Bottle-Experiment einmal anders.
PdN-Chemie 49 (2000), Heft 3/49, S. 39-40
(Chemieunterricht-Experimente)

M. Holfeld et al.

Chemie im Rahmen von religions- und sozialpädagogischen Kinder- und Jugend-Programmen.
PdN-ChiS 54 (2005), Heft 1, S. 25-30
(Chemieunterricht, Didaktik)

Krauß, Holfeld, Wiskamp Chemie und Sport.
PdN-ChiS 51 (2002), Heft 5, S. 17-22
(Chemie und Sport)

Proske, Wiskamp, Holfeld

Energiebereitstellung im Sport -fächerverbindender Chemie/Sport-Unterricht.
Chemie & Schule 17 (2002), Heft 3, S. 2-4
(Chemie und Sport)
Proske Wiskamp, Holfeld Woher kommt der Muskelkater? – Chemie und Sport,
Poster auf der Tagung der Fachgruppe Chemieunterricht der Gesellschaft Deutscher Chemiker in Weingarten, 12-14.09.2002
(Chemie und Sport)

Wiskamp, Holfeld, Proske

Carnitin - eine Aminosäure für die Verbrennung von Fetten.
NiU-Chemie 14 (2003), Heft 75, S. 37-39
(Chemie und Sport)

Wiskamp, Holfeld, Proske

Iodometrische Bestimmung von Vitamin C in Sportgetränken.
NiU-Chemie 14 (2003), Heft 75, S. 51-52

(Chemie und Sport)

Wiskamp, Holfeld, Proske

Fotometrische Bestimmung von Coffein in Energy-Drinks.
NiU-Chemie 14 (2003), Heft 76/77, S. 100-101

(Chemie und Sport)

M. Holfeld, Wiskamp

Steroide – Aufbau, Wirkung und Analytik.
CLB Chem. Lab. Biotechn. (Beilage Memory) 55 (2004), Heft 3, S. 17-20
(Chemie und Sport)
Holfeld, Wiskamp

Chemie und Sport. – NiU-Chemie, im Druck
(Chemie und Sport)

Wiskamp, Holfeld

Kunststoffe in Sportartikeln. – In: RAAbits-Chemie, Ausgabe 4/2004 (Ergänzungslieferung Dezember 2004),
Raabe Verlag, Stuttgart, Kap. 8 II H, S. 1-26
(Chemie und Sport)

Holfeld, Wiskamp

Biochemie der Harnsäure und der Milchsäure. 
Chem. Lab. Biotechn., 55 (2004)
(Chemie und Sport)
Wiskamp, Holfeld, Proske

Chemie und Gesundheit: Aulis Verlag Deubner, Praxis Schriftenreiche Chemie Köln Band 56, 2005
(Chemie und Experimentieren)

M. Holfeld, H. Gebelein, V. Wiskamp

Chemie und Sport: Aulis Verlag Deubner, Praxis Schriftenreiche Chemie Köln Band 57, 2005

(Chemieunterricht, Didaktik) 

H.-L. Krauß, W. Proske, M. Holfeld, V. Wiskamp

Chemie, Sport und Religion,

Querschnitt 19 (2005), S.106
(Chemieunterricht, Didaktik)

 

Hans-Ludwig Krauß und Volker Wiskamp, Universität Gießen und Fachhochschule Darmstadt

Vermittlung von Wertebewusstsein im Chemieunterricht
Mutig wissenschaftliche Ergebnisse auch gegen falsche Behauptungen benennen

CLB Chemie in Labor und Biotechnik, 56. Jahrgang, Heft 09/2005

V. Wiskamp, M. Holfeld

Welche Chemie-Themen interessieren Sportlehrer?

PdN-ChiS (2006), Heft 2, S.2, Auswertung der Lehrerbefragung (Chemie und Sport)+
(Chemieunterricht, Didaktik)

V. Wiskamp, M. Holfeld Leitstrukturen- Ein lohnendes Thema für den Chemieunterricht,

CLB Chemie in Labor und Biotechnik, 59. Jahrgang, Heft 02/2008
(Chemieunterricht, Didaktik)

Martin Holfeld, Homberg, und Volker Wiskamp, Darmstadt

Missbrauch von Pharmazeutika
Hirn-Doping als Unterrichtsthema

CLB Chemie in Labor und Biotechnik, 60. Jahrgang, Heft 05/2009

M. Holfeld Gruppenarbeit-kooperatives Lernen im Chemie-Unterricht,

PdN Heft7/59. Jahrgang/2010
(Chemieunterricht, Didaktik)

V. Wiskamp, M. Holfeld Biochemie und Energiebereitstellung im Körper,
Denk(T)räume Mobilität Band 5: Chemie und Sport, SS. 17-21, 2011 

Lehrerbefragung (Chemie und Sport)

V. Wiskamp, M. Holfeld Noch mehr aus dem Körper herausholen?
Denk(T)räume Mobilität Band 5: Chemie und Sport, SS.21-28, 2011

Lehrerbefragung (Chemie und Sport)

V. Wiskamp, M. Holfeld

Kunststoffe steigern die Mobilität im Sport,
Denk(T)räume Mobilität Band 5: Chemie und Sport, SS.28-35, 2011
Lehrerbefragung (Chemie und Sport)
A. Rudy, M. Holfeld

Warum ist man nach einem Mittelstreckenlauf außer Atem?

Denk(T)räume Mobilität Band 5: Chemie und Sport, SS. 28-35, 2011

(Chemieunterricht, Didaktik)

 
Nadja Belova, Rebecca Hasebrock, Martin Holfeld & Ingo Eilks Die Chemie im Sportschuh untersuchen und bewerten
PDN-ChiS Heft 5 / 63 / SS. 12-17, 2014
Martin Holfeld und Ingo Eilks

Kunststoffe im Sport –
Gibt es schon wieder etwas Neues nach der Carbonfaser? 
PDN-ChiS Heft 5 / 63 / SS. 18-23, 2014

Martin Holfeld

Woher bekommt der Sportler seine Energie? 

MNU Journal, Ausgabe 2.2017, Verlag Klaus Seeberger, Neuss, SS: 111-118

Wolfgang Proske,
Martin Holfeld

 

Qualitative und quantitative Analytik von Produkten aus dem Alltag von Produkten aus dem Alltag,

2017

Elias Hamel, Martin Holfeld

Modell eines roten Blutkörperchens auf Basis von Alginatbällchen

ChemKon, Wiley VCH-Verlag GmbH & Co. KGaA Weinheim, 26, 1-4


CLB-LogoOT

 

(zum Anzeigen bitte auf den  jeweiligen Titel klicken)

Homberger Gymnasiasten belegen vordere Plätze bei Wettbewerb

HNA 03. März 2021 (chm)

000 HNA FH 2021 03 03 005Homberg – Die Homberger Theodor-Heuss-Schule war beim digitalen Regionalentscheid Jugend forscht erfolgreich: Drei Teams waren gestartet, drei Teams wurden prämiert. So gab es einen 2. und 3. Platz im Fachbereich Chemie sowie zwei Sonderpreise – unter anderem zur Ressourcen-Schonung, teilt die Schule mit. Im Bereich Schülerexperimente belegte einer der Schüler sogar den 1. Platz.

Statt in den Hallen von SMA in Kassel wurden aufgrund der Coronapandemie die Projekte in den Schulen selbst aufgebaut und über eine Videokonferenz präsentiert. Der Sechstklässler Niklas Voludin war laut Lehrer Dr. Martin Holfeld einer der jüngsten Teilnehmer im Wettbewerb Schülerexperimente. Er extrahierte aus Beerensorten einen Indikatorfarbstoff für Säuren und Laugen. Er stellte einige Indikatoren mit verschiedenen Farbumschlägen so her, dass sie stabil zum Säure- und Base- Nachweis geeignet seien. Damit belegte der Junge den 1. Platz im Bereich Schüler experimentieren. Die Jury sei begeistert gewesen von seinem Engagement und seiner Fachkenntnis, heißt es in der Mitteilung der Schule.

Henrik Muth, Jan Krekker und Collin Deren präsentierten ihre selbst hergestellten Stärkefolien. In die Folien könnten künftig die Bücher der Schule eingebunden werden. Würden sie nicht mehr gebraucht, könnten sie auf dem Kompost entsorgt werden, da sie aus biologisch abbaubarer Stärke bestehen.

Die Schüler hatten den Herstellungsprozess so verändert, dass die Folien Festigkeit und Flexibilität beibehalten, aber bei Feuchtigkeit nicht anfangen, zu schimmeln. Sie konnten sich mit dieser Forschung den 3. Platz sichern.

Mit ihrem Lithium-Schwefel- Akkumulator waren Fil Klosse und Jannik Stiefel erfolgreich: Sie bauten einen Lithium- Schwefelakkumulator, der auch in der Schule nachgebaut werden kann. Diese Akkumulatoren gelten laut Holfeld als Weiterentwicklungen des Lithium-Ionen- Akkumulators, durch den Laptops und Handys funktionsfähig werden. Dazu mussten sie eine Ersatzelektrode für die Schwefelelektrode bauen, an der die Reduktion des Schwefels ablaufen kann. Damit errangen sie den 2. Platz sowie den Sonderpreis Ressourcen-Schonung, heißt es weiter.

Niklas Volodin gewinnt regionalen Schülerwettbewerb

VON RAPHAEL DIGIACOMO HNA vom 31. März 2021

000 HNA FH 2021 03 31 004Homberg – Wer Niklas Volodin (11) nach seiner größten Leidenschaften fragt, bekommt als Antwort prompt Chemie und Astronomie zu hören. Ungewöhnlich für einen Elfjährigen, zumal der Sechstklässler, der die Theodor- Heuss-Schule in Homberg (THS) besucht, erst in der achten Klasse überhaupt Chemieunterricht erhalten wird. Nun hat der Homberger mit einem chemikalischen Experiment den ersten Platz bei der regionalen Edition des Wettbewerbs Schüler experimentieren geholt und im Anschluss beim Landeswettbewerb den Sonderpreis gewonnen. „Vielleicht überzeuge ich die Jury irgendwann auch bei Jugend forscht“, sagt der Homberger und grinst. Von Rot nach Pink zu Grün und Blau: Für die Teilnahme an dem Wettbewerb hat er einen Indikator entwickelt, der – rein auf frisch gepresstem Johannisbeersaft basierend – durch seine Verfärbung den Säuregehalt von Lösungen bestimmen kann. „Das war viel Arbeit. Hat einige Versuche gebraucht, bis es funktioniert hat.“ Seine Experimente führt der Schüler sowohl zu Hause, als auch in der Schule durch. „Ich bin in der MINT-AG, deswegen darf ich unter Anleitung im Schullabor experimentieren.“ Dafür habe er allerdings erst die Lehrer, die die AG leiten, überzeugen müssen. „Ich habe ihnen erzählt, dass ich seit Jahren kleinere Versuche mit Chemiebaukästen mache und schon ein paar Begriffe kenne.“ Wie sein Umfeld auf das seltene Hobby reagiert? „Meine Familie unterstützt mich und interessiert sich für meine Experimente – meine Freunde nennen mich Streber“, sagt der Junge und lacht. Wie ein Streber wirkt der Elfjährige nicht – eher wie ein aufgeweckter Junge,

Chemie ist was für geduldige Menschen.
Niklas Volodin

View the embedded image gallery online at:
https://chemie-und-sport.de/veroeffentlichungen#sigProId7404587af6

Drei Teams der Bundespräsident-Theodor-Heuss-Schule haben am Samstag, den 11.02.2017, erfolgreich am Regionalwettbewerb von Jugend forscht in Kassel teilgenommen. – Und Dr. Martin Holfeld erhielt einen Preis für sein nachhaltiges Engagement um Jungforschergruppen.

Die THS nahm mit folgenden Themen teil:

THS-Schüler Kay Rübenstahl vertritt mit seinem Team Deutschland beim internationalen Jugend-forscht-Wettbewerb CASTIC in China

 

SiegerehrungKay Rübenstahl hat gerade sein Abitur an der Theodor-Heuss-Schule in Homberg abgelegt und mit seinem Team, den beiden Schülern: Michelle Naass und Duo Qiu aus Kassel, den zweiten Platz beim Bundeswettbewerb von Jugend forscht gewonnen. Da kommt schon die nächste Herausforderung. Die Drei vertreten Deutschland beim asiatischen Wettbewerb CASTIC (China Adolescents Science and Technology Contest).
Thema ihrer Forschung war die Entwicklung eines einfachen Nachweises von Melamin in Milchpulver, den jede Mutter zu Hause durchführen kann. Auslöser war ein Lebensmittelskandal 2008 in China, in dem durch Melamin gestrecktes Milchpulver viele Säuglinge Nierenschäden erlitten, 6 Babys sogar starben.

V. Wiskamp, M. Holfeld, W. Proske:
Chemie und Gesundheit. -
Aulis Verlag Deubner, Köln 2005


Gesundheitserziehung spielt in der Schule eine große Rolle. Was sind gesunde und weniger gute bzw. sogar schädliche Nährstoffe? Wie wird eine Krankheitstherapie erstellt? Wie funktioniert ein synthetisches, wie ein Naturheilmittel? Was ist die „Rote Arzneimittel-Liste“? Was bedeutet homöopathische Dosierung? Was ist Karies? Woher kommt der Muskelkater nach sportlicher Betätigung? Wieso ist Doping nicht nur kriminell, sondern auch gesundheitsschädigend? Welche Bedeutung haben Sicherheit und Umweltschutz für die Gesundheit der Menschen? - Dies sind nur exemplarische Fragen, welche das Thema Gesundheit in einen Zusammenhang zur Chemie stellen und die den jungen Menschen deshalb auch im Chemieunterricht beantwortet werden können. Die Chemie beschäftigt sich nämlich mit den - für die Menschen gesunden und toxischen - Stoffen. Sie erklärt biochemische Prozesse, z. B. die Stoffwechselvorgänge oder die Krebs-Bildung, und liefert damit die molekulare Basis für die Gesundheitsvorsorge und -wiederherstellung im Krankheitsfall. Die Analytische Chemie macht eine Lebensmittelkontrolle und die klinische Bestimmung von Blut- und Harn-Parametern erst möglich. Chemiker sind es auch, die meisten die Doping-Sünder überführen. Schließlich basieren technische Verfahren zur Wasser-, Luft- und Bodenreinhaltung auf chemischen Prinzipien.
Die Autoren haben in den letzten Jahren eine Vielzahl von Arbeitsgemeinschaften für Schüler und Fortbildungsveranstaltungen für Chemielehrer durchgeführt, in denen die vielseitigen Facetten des Themas „Chemie und Gesundheit“ zum Ausdruck kamen. Die Erfahrungsberichte sind im vorliegenden Buch zu einem Menü zusammen gestellt, das interessierten Kolleginnen und Kollegen Anregungen für ihre Arbeiten mit kleinen und großen Schülern geben möge, insbes. bei fächerübergreifenden Themen und Projekten im Biologie-, Chemie- und Sportunterricht.


Online-Ergänzung 1:
Wissenswertes über Arzneimittel

Online-Ergänzung 2:
Untersuchung von Arznei- und Hilfsstoffen nach Vorschriften des Europäischen Arzneibuches

Online-Ergänzung 3:
Anamnese und körperliche Untersuchung - Gesundheitserziehung im Biologieunterricht

Online-Ergänzung 4:
Phytotherapie - Heilen mit Tees, Salben und Tinkturen

View the embedded image gallery online at:
https://chemie-und-sport.de/veroeffentlichungen#sigProId7fc43782cc

View the embedded image gallery online at:
https://chemie-und-sport.de/veroeffentlichungen#sigProId44802fdd5c

In dieser Fortbildung geht es allgemein um Nahrungsmittel.
Im ersten Teil werden chemische Analysemethoden und Nachweise vorgestellt, mit denen man auch mit schulischen Mitteln Inhaltsstoffe von Nahrungsmitteln nachweisen kann.

Die Versuche werden in einem Experimentalvortrag vorgestellt. Anschließend hat jeder Kollege die Möglichkeit, die Versuche selbst durchzuführen.


Am 27.09.2017 lädt der VCI-Hessen und die MNU zu einer regionalen Lehrerfortbildung über Nahrungsmittelanalytik in der Schule ein. Die Nachmittagsveranstaltung wird an der Bundespräsident-Theodor-Heuss-Schule in Homberg/Efze stattfinden. Die Veranstaltung ist kostenlos, wir freuen uns, möglichst viele Teilnehmer begrüßen zu dürfen. Die Inhalte sind besonders für Kollegen die in der Sek. I und Sek. II und an beruflichen Schulen das Fach Chemie unterrichten, interessant.

Referenten:

Wolfgang Proske, Dr. Martin Holfeld

Publikation zu  Qualitative und quantitative Analytik von Produkten aus dem Alltag

Am 18.05.2016 nahmen Kollegen aus umliegenden Schulen und von unserer Schule an einer regionalen MINT-Fortbildung an der THS teil.

Nach einer kurzen Begrüßung von Herrn Dr. Weskamp als Schulleiter und Herrn Engel als MNU-Landesvorsitzenden begann das vielseitige Programm.

Einen besonderen Schwerpunkt bildete der Nachhaltigkeitsworkshop über Biokunststoffe. Hier konnten sich Schüler und Kollegen über nachhaltige Materialien informieren und viele Versuche zu den abbaubaren Kunststoffen durchführen.

Für die Physik hat Herr Steiper vom Schülerforschungszentrum aus Kassel über die Physikolympiade und das Forschungszentrum berichtet. Herr Schneider und Herr Slaby haben einen Workshop über das Tauchen und Schweben von U-Booten angeboten.

Für die Chemie hat Herr Proske einen Experimentalvortrag mit effektvollen Versuchen gehalten und Herr Franke hat an der benachbarten Erich-Kästner-Schule interessante Experimente mit der Mikrowelle demonstriert.

Für die Mathematiklehrer haben Herr Engel und Herr Brand aus Rothenburg die Präsentationsprüfung im Abitur aufgearbeitet.

Wer sehen wollte, wie man mit dem Mikroskop umgeht konnte bei Herrn Döricht kleinste Insekten um ein Vielfaches vergrößert bewundern.

Frau Seibel hat mit ihren Schülern das Kompetenzfach vorgestellt und Herr Hartmann hat mit Schülern ein Raspi-Quarium, ein computerüberwachtes Aquarium im Klassenzimmer, vorgestellt.

Mit dem Nawi-LOLA Workshop von Frau Sauerwein wurden Möglichkeiten zur Förderung von Mädchen und jungen Frauen in Naturwissenschaft und Technik gezeigt.

Abgeschlossen wurde die Veranstaltung mit einer Vorführung der Naturwissenschafts-AG der THS. Die Science-AG führte vor den Besuchern das „Chemie-Märchen“ über die Stadt Homberg im 30 jährigen Krieg auf.

pdfAblaufplan

docxSkript zu "Eindrucksvolle und spektakuläre Experimente"

View the embedded image gallery online at:
https://chemie-und-sport.de/veroeffentlichungen#sigProIdf127353fb0

Login Form

You need to enable user registration from User Manager/Options in the backend of Joomla before this module will activate.